Burnout Prävention

Burnoutsyndrom wird in der ICD 10 (International classification of disease) als "Ausgebrannt sein" beschrieben. Der Begrif beschreibt eine Vielzahl von einzel Symptomen die zusammengenommen zu einer Dauererschöpfung führen.  

Der Psychoanalytiker Herbert J. Freudenberger hat den Begrif "Burnoutsyndrom" geprägt und in einem 12 Stadien Modell beschrieben.

 

Demnach entwickelt sich das Syndrom schleichend und oft unbemerkt.

Erste Anzeichen finden sich häufig im privaten Umfeld in Form von vermehrter Aggression, einem veränderten Freizeit und Sozialverhalten und / oder der vermehrte Griff zu Alkohol und Medikamenten.

 

Sobald Sie anfangen eigene Bedürfnisse und Konflikte zu verdrängen,

ist es an der Zeit etwas genauer hinzuschauen.

 

Das Burnoutsyndrom kann vermieden werden, wenn Schädigende Verhaltensweisen aufgedekt und verändert werden.

 

Wir erarbeiten während der Sitzungen individuelle Strategien und Verhaltensmöglichkeiten, die Sie in die Lage versetzen ein Burnoutsyndrom zu verhindern oder wenn Sie bereits auf dem Weg dorthin sind, diesen Zustand zu unterbrechen.    

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Adolf Kessler

Anrufen

E-Mail

Anfahrt